Mein Lebensinhalt - meine Familie - mein Lebensziel MIT meinem Mann

Posted by:
wilma registered
at 10/21/2004, 13:21:56



Mein Lebensinhalt - meine Familie - mein Lebensziel MIT meinem Mann


Welches ist mein Lebensziel - wie kann ich mein Lebensziel erreichen

Mein Lebensziel ist bedingungslos lieben zu lernen und Gottverwirklicht zu sein. Und von diesem Bewusstseinszustand einen bescheidenen Betrag dazu liefern, die Menschheit, Mutter Erde und die Natur zu helfen und zu heilen. Ich möchte die Menschheit ihre Göttlichkeit zu spiegeln und zu einem höherem Bewusstsein zu bringen, die zur Gottverwirklichung führt.

Möge alle Leute sich lieben, geheilt, glücklich und in Frieden sein, sauberes Wasser zu trinken haben, gesundes, leckeres und reichliches zum Essen, und in Einheit mit der Natur leben.

Om Lokaha Samastaha Sukhino Bhavantu. Om Shanti, Shanti, Shanti

(= Om - Möge die gesamte Schöpfung glücklich sein. Om Friede, Friede, Friede.)

Mein Lebensziel kann ich erreichen, durch mit Gottes Gnade, Barmherzigkeit und Hilfe mein Ego, meine Widerstände, Blockaden und Karma - kurz alles, was zwischen mir und Gott steht - in meinem göttliches Feuer der Liebe aufzulösen.

Durch viel Kriya Yoga zu machen, und vor allem durch richtig Lieben - geben und nehmen - zu lernen (auch mich selbst!).

Durch in der Stille zu kommen und immer offen zu sein für Gottes Führung.

Durch mich die Lektionen des Lebens und die im CA zu stellen und schnell daraus zu lernen.

Durch viel für andere zu tun.

Durch einen Schritt zur Seite zu gehen und zu erfahren, dass wir alle schon Eins mit Gott sind.

Und die intime Beziehung mit dem einem richtigen und spirituellen Partner liefert mich am Besten Möglichkeiten, die Lektionen schnell zu lernen und zu heilen.

Was habe ich gelernt in meinem Berufsleben und all den Jahren zuvor - wie kann ich alles gelernte in meiner Familie einsetzen


Kommunikation, Text- und Datenverarbeitung am Computer, Kreativ sein, Sprachen, Kreativ schreiben, Problemlösung, unter hohen Druck zu arbeiten und dabei keinen Stress zu empfinden (dadurch dass die Arbeit Spass macht), Kundenservice, Sachbearbeitung, Telefonverkauf, Teamwork, Messebetreuung und -Aufbau, immer freundlich bleiben, geduldig sein, Brainstorming, vermitteln, Ordentlichkeit, heilen, dankbar sein, Mitgefühl, Energie- und Lichtarbeit, geführte Meditationen, vor vielen Leuten auf der Bühne stehen, mich selbst aufgeben, meine Freude und Liebe mit anderen zu teilen, alle Leute zu lieben und das Göttliche in denen zu erkennen, in der Öffentlichkeit zu reden, Dolmetschen, 24/7 in Dienst sein, Organisieren, Workshops geben, positive Affirmationen zu nutzen, auf meine Worte und Energien die ich ausstrahle zu achten, Leute beraten und behilflich sein. Leute motivieren, inspirieren und ihre Göttlichkeit spiegeln. Öffentlich über Gott und Gottes Liebe reden. Gott in mich zu suchen und nicht ausserhalb. Gott in allem zu erkennen.

Fast alles ist in der Familie eins zu eins zu verwenden :))


Wie kann ich durch mein Gelerntes die Arbeit meines Mannes zu einem Ganzen ergänzen

Durch eine liebende, Gott-verbundene Quelle der Inspiration zu sein und meine Beiträge zu leisten. Ich möchte mehr über Webdesign, Websites, Suchmaschinen und Veröffentlichung lernen.


Wo liegen die Reibungspunkte in mir, die in meiner Vergangenheit zu Partnerproblemen und Scheidung / Trennungen geführt haben


Wenn ich mehrmals verletzt war, war ich zu nachtragend und habe zugemacht. Somit habe ich den Liebesfluss gebremst oder gar gestoppt, wie auch mich selbst und meinem Partner. Die Lust, die Inspiration und Kreativität sind eingefroren gewesen und dadurch sind die Beziehungen und ich selber langweilig geworden. Ich habe so oft mein wahres Selbst verloren. Dann bin ich aus der Beziehung ausgestiegen, um mich selbst wiederzufinden.

Welche Affirmationen helfen mir meine eigenen Schwächen durch Stärken zu ersetzen


Gott ist Liebe

Ich Bin Gottes Liebe

Ich Bin die ich Bin

Ich Bin Vergebung

Ich Bin Klarheit

Ich Bin Gottverwirklicht

Ich Bin Eins mit Gott

Ich Bin Wahrheit

Ich Bin Weisheit

Ich Bin offen für alle göttliche Hilfe

Ich Bin Lustig

Ich Bin Stille

Ich Bin Inspiration

Ich Bin verantwortlich für alles in meinem Leben

Ich Bin loyal

Ich Bin sanft

Ich Bin weiblich und sexy

Ich Bin Vertrauen und Glauben

Ich Bin ein geliebtes Kind Gottes
Zusammenfassung meiner Affirmationen
  1. GOTT IST LIEBE
  2. ICH BIN DIE ICH BIN
  3. ICH BIN VERGEBUNG


Was können auch andere Frauen von meinen früheren Fehlern lernen

Es war falsch nur aus falschem Mitgefühl bei einem falschen Partner zu bleiben, da ich ihn somit weiterhin die Hoffnung gegeben habe, es könnte noch etwas werden. Er hat sehr darunter gelitten und hat im nachhinein gemeint, ich hätte besser gleich ganz Schluss machen können.

- Offene Kommunikation ist sehr, sehr wichtig! Aber dabei möchte ich keine Vorwürfe mehr machen, sondern vom eigenen Gefühl aus reden. z.B. "Ich fühle mich verletzt, ... "

- Ich versuche jetzt immer den richtigen Ton zu treffen und nicht zu reagieren, sondern zu agieren.
Wenn ich neben mir stehe, sage ich ein Paar Mal zu mir Selbst: "Ich Bin, die Ich Bin". Dieses bringt mich wieder zur Ruhe und in meiner Mitte.

- Es ist wichtig, dass ich lerne, alles in meinem göttlichen Feuer der Liebe aufzulösen, jeden Tag wieder. Wenn es wirklich nicht mehr weitergeht, dann werde ich die richtige Entscheidung treffen. Aber zuerst werde ich ich mich fragen, in wie weit die Entscheidung vom Ego oder von Fluchtgefühlen beeinflusst werden. Renne ich weg für meine Lektionen? Werde ich von aussen beeinflusst? Sind Intrigen im Spiel? Was bedeutet er wirklich für mich? Oft hilft es mir, eine Liste zu schreiben mit allem Positiven und Negativen.

- Wie ist meine innere Wahrheit, was sagt mein Herz? In wie weit bestimmt mein Ego mein Verhalten? Bin ich nachtragend?

- Ich bin mir davon bewusst, dass wenn ich in DIESER Beziehung nicht lerne richtig zu lieben, zu verzeihen, mein wahres Selbst zu sein, zu kommunizieren und JA zu sagen (soweit spirituell sinnvoll), dann werde die Lektionen erfahrungsgemäss in einer neuen Beziehung wieder auf mich zukommen.

- Ich habe gelernt, dass es auch sehr wichtig ist, mich selbst zu verzeihen und zu lieben. Mehr und mehr weiblich und lieblich zu werden. Und ich arbeite daran :))

- Eines Tages erkannte ich, dass alles, was zwischen einem Menschen und mir steht, auch zwischen Gott und mir steht. Und daher schenke ich meine Probleme, Ängste, Sorgen, Widerstände und Blockaden einfach wie ein Geschenk an Gott. Zuerst wollte ich das Gott nicht "antun", aber dann wurde mir bewusst, dass Gott sich darüber freut! Denn alles, was ich ihm schenke, bringt mich näher zu Ihm...


Forum operated by Cyberspace Ashram for Kriya Yoga, God and Love